logotype

Gesund Barhuf

Ich habe diese Bezeichnung meiner Internetoption gewählt, weil genau das Ziel meiner Arbeit ist „Gesund Barhuf“. Manchmal bedeutet das, bei Pferden mit einer Hufgrunderkrankung, z.B. Hufrehe, zumindest so gesund wie möglich. 

Wie bei uns Menschen, tragen auch bei Pferden die  Füße das Pferd durchs Leben.

Das Leben eines Pferdes sieht manchmal ganz unterschiedlich aus. Das eine lebt sein Leben auf einer grünen Wiese und wird ab und an von einem Menschen besucht, dann gibt es Pferde die mit seinem menschlichen Begleiter viel Sport treiben, die anderen leisten dem Menschen einen guten Dienst in der Unterstützung bei der Arbeit, z.B. beim Holzrücken,  einige fahren ihre Menschen in der Kutsche und es gibt wahrscheinlich noch viele mehr, der unterschiedlichsten Pferdeleben.

 Nun gilt es in der Bearbeitung des Hufes, genau dieses Pferdeleben zu berücksichtigen.

Sicherlich gibt es das ein oder andere Pferdeleben, was es Notwendig macht einen Pferdehuf zu beschlagen, es gibt jedoch ganz viele Pferdeleben, die einen Beschlag nicht zwingend notwendig machen.

Zumindest lohnt es sich immer, darüber einmal nachzudenken, denn es ist wohl kaum zu verleugnen, dass ein Pferd welches Barhuf laufen kann und darf, sich sehr wohl fühlt. Denn erst mal kommt das Pferd mit allem was es für sein Leben braucht, ausgestattet auf diese Welt. Das Horn des Hufes ist sehr Widerstandsfähig und durch den Aufbau des Hufes, hat das Pferd die Möglichkeit, Untergründe zu ertasten um sich sicher zu bewegen. Im Barhuflauf ist der Huf flexibel, stoß dämpfend und in der Lage Unebenheiten im Boden auszugleichen, dass schützt das Pferd vor Verletzungen und nicht zu Letzt ist die Verletzungsgefahr für Mensch und auch Pferd, wenn ein Pferd in einer Gruppe lebt, weitaus geringer.

Erkrankungen des Hufes, machen das Barhuflaufen nicht unmöglich und es gilt in einer genauen  Analyse zu überlegen, ob ein Barhuf für das Pferd möglich ist, oder eventuell sogar hilfreicher, vor allem wenn es um Verletzungen des Hufes geht wie beispielsweise Hornspalten.

Vielleicht ist es mir gelungen, durch diese kurze Erläuterung zum Thema Barhuf, Ihr Interesse zu wecken.....und ich kann Ihren tierischen Begleiter der schon Barhuf geht weiterhin das Barhuflaufen gelingen lassen, oder sie möchten vielleicht mit mir gemeinsam darüber nachdenken, ob es für Ihr Pferd möglich ist in Zukunft Barhuf zu laufen. 

 

Mitglied im Berufsverband der

Osteopathen & Physiotherapeuten

Zertifiziert durch das

Lerninstitut Zanger

 

2018  Huf Oberberg  globbers joomla template